Zypern-Firma für Start-Up gründen

Zypern für Start-Ups

Existenzgründung von Anfang an steuerbegünstigt

Auch für kleine Unternehmer, Webdesigner, IT-Berater und Start-Ups eignet sich Zypern auf Grund seiner unternehmerfreundlichen Regelungen. 

Gerade diese haben zu Beginn eine hohe Steuerlast zu tragen, bräuchten das Geld aber eher für den Aufbau des Unternehmens.

Investieren oder Steuern zahlen?

In den meisten Staaten stehen Existenzgründer vor dem Problem, dass Sie Ihre Gewinne voll versteuern müssen. Genauso, wie ein etabliertes Unternehmen. Häufig ist es sogar noch schlimmer: Der etablierte Mitbewerber hat bereits Maschinen und Büroeinrichtung finanziert oder abgeschrieben. Der Existenzgründer muß für die Finanzierung noch ansparen und kann Investitionen laut AfA-Tabellen schlechter abschreiben.

Am Ende fehlt Geld für Marketing, Personal, Buchhaltung - oder auch einfach mal ein Urlaub um wieder durchstarten zu können.

Keine Existenzgründung ohne Steuerplanung

Eine durchdachte Existenzgründung berücksichtigt die Steuerplanung mit. Unternehmen sind gegenüber Einzelpersonen meist steuerbegünstigt. Anders ausgedrückt: mit einer GmbH / UG zahlt man weniger steuern, als z.B. ein Freiberufler.

Konsequent zu Ende gedacht heisst dies aber auch: Wenn schon eine Firma gründen, dann eine Firmengründung in einem Staat mit niedrigen Steuersätzen!

Doch vorsicht: Die Tätigkeit muß sich auch eignen, von einem anderen Staat aus ausgeübt zu werden, wenn man selbst nicht dort hin ziehen will. Auch muß der Kunde mitspielen. Andererseits kann man die Steuerersparnis der Auslandsfirma auch zum Teil an den Kunden weitergeben. So wird aus der Steuerersparniss ein niedriger Endpreis und damit ein Wettbewerbsvorteil.

Wie kann ich als Existenzgründer im Ausland Steuern sparen?

Wir zeigen Ihnen an zwei Beispielen, wie ein Existenzgründer mit einer Auslandsfirma auf Zypern gegenüber einem Einzelunternehmer Steuern sparen kann.

Beispiel 1:

Der Programmierer einer App verkauft eine App für EUR 3,99 über den App-Store.
An den Betreiber des Stores und andere sind insgesamt ein Euro zu zahlen. Seine eigenen Kosten betragen 99 Cent. Verbleiben dem Programmierer EUR 2 Gewinn. Bei 100.000 App-Käufen zahlt er auf die EUR 200.000 Gewinn ca. EUR 94.000 Steuern - die sind weg!

Verkauft seine Limited auf Zypern die App, zahlt er nur EUR 25.000 Steuern hierauf. Klar, bei der Ausschüttung der Dividenden wird in Deutschland nochmal die Abgeltungssteuer von 25% fällig.

Dann sind an Steuern zu zahlen:

Zu versteuernder Gewinn 200.000
./. Steuern Zypern (12,5%) - 25.000
Gewinn nach Steuern und Abgaben 175.000
Verbleibende Dividende 175.000
./. Abgeltungssteuer Deutschland (25%) auf die Dividende -43.750
Gewinn nach Steuern 131.250
Steuerersparnis 25.250

 

 

 

 

 

 Gerade ein Start-Up hat weiteres Einsparpotential

Bevor Dividenden ausgeschüttet werden, nimmt man den Gewinn vor Steuern, um Investitionen zu tätigen. Hierbei werden diese Investitionen voll vom Gewinn abgezogen. Folglich zahlt man schon auf Zypern weniger Steuern. Der Laptop und der Firmenwagen wären solche Beispiele für Investitionen.

Aber es geht noch besser:

Beispiel 2:

Der vorgenannte Programmierer verkauft seine App für EUR 0,69 über den App-Store in einer Basis-Version. Das Upgrade gibt es beim Kauf eines Lizenzschlüssels für EUR 3,29.
An den Betreiber des Stores und andere sind wieder insgesamt ein Euro zu zahlen: 50 Cent für die Basisversion, 50 Cent für die Lizenz.
Seine Kosten betragen 99 Cent: 19 Cent für die Basisversion, 80 Cent für die Lizenz.
Verbleiben dem Programmierer EUR 1,99 Gewinn. Bei 100.000 App-Käufen zahlt er auf die EUR 199.000 Gewinn bisher ca. EUR 93.500 Steuern und Abgaben!

Verkauft seine Limited auf Zypern die App, werden von den Lizenzeinnahmen 80% als pauschale Entwicklungskosten abgezogen!

Aus der Basisversion hätte er hier keinen Gewinn. Bei der Ausschüttung der Dividenden wird in Deutschland wieder die Abgeltungssteuer von 25% fällig.

Aber nun sind an Steuern zu zahlen:

Gewinn vor Abzügen 199.000
./. pauschale Betriebsausgaben (80%) -159.200
Zu versteuernder Gewinn 39.800
./. Steuern Zypern (12,5%) - 4.975
Gewinn nach Steuern und Abgaben 34.825
Verbleibende Dividende (159.200 + 34.825) 194.025
./. Abgeltungssteuer Deutschland (25%) auf die Dividende -48.506
Gewinn nach Steuern 145.519
Steuerersparnis 52.019

 

 

 

 

 

 

Steuerersparnis als Angestellter

Ist der Unternehmer bei seiner Firma angestellt, so erhält er in Deutschland ein kleines Gehalt. So kann er sich auch entsprechend seines kleinen Gehaltes gesetzlich krankenversichern. Die Aufwendungen für Gehalt und Krankenversicherung können ebenfalls auf Zypern abgesetzt werden und würden den zu versteuernden Gewinn auf Zypern weiter senken.

Die Schwelle liegt hier sinvoller Weise bei ca. EUR 1.400 brutto pro Monat. Sonst betragen Steuern und Sozialabgaben mehr als 25% und lägen über einer Dividendenbesteuerung mit 25% Abgeltungsteuer.

An die Zukunft denken

Als Existenzgründer sollte man auch an die Zukunft denken: Was passiert bei Krankheit? Die Aufträge bleiben aus? Wie sichere ich mein Alter ab?

Als Angestellter mit den EUR 1.400 brutto pro Monat aus dem obigen Beispiel sind Sie auch gegen Krankenkosten und Pflegekosten versichert und erwirtschaften Anwartschaften auf Arbeitslosengeld und Rente.

Kann z.B. ein Webdesigner von der IP-Box profitieren?

Ein abschließendes Beispiel:

Ein Webdesigner kann auf die Idee kommen, die von ihm gestalteten Seiten als Konzept gegen Lizenzgebühr zu überlassen. Klar, die Gestaltung muß z.B gegenüber der Programmierung eines CMS im Vordergrund stehen, nur dann wird es als Intellectual Property (IP) angesehen.

Aber einige EU-Staaten lassen im Rahmen einer IP-Box bis zu 80% der Einnahmen aus Lizenzen unbesteuert. Zu diesen Staaten gehört auch Zypern mit seiner IP-Box.

Gerade Kreative, also auch Autoren, Programmierer und andere haben enorme Möglichkeiten, 80% Ihrer Einnahmen steuerfrei stehen zu lassen und den Rest nur mit 12,5% zu besteuern.

Das sind effektiv 2,5% Steuern im Gegensatz von bis zu 54% - wahrlich eine reizvolle Ersparnis!

Lassen Sie sich beraten!

Gerne beraten wir Sie bei der Verlagerung Ihres Unternehmens, der Umwandlung oder der Existenzgründung mit einer Firma auf Zypern. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Artikel drucken